Andreser in de Pipatsch (29.11.2022)

Wie schön, wenn gerade in der Pipatsch, eine Beilage in banat-schwäbischer Mundart in der Banater Zeitung (Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien) von uns Sanktandresern berichtet.
Wir erinnern uns, vor über 50 Jahren war die damals sonntägliche Mundartbeilage Pipatsch schon einer der wichtigsten Teile der Banater Zeitung. Das hat sich bis heute nicht geändert …
Umso mehr freuen wir uns nun, dass wir Sanktandreser in der Pipatsch wieder aufblühen dürfen. Unser diesjähriges Heimattreffen in Ellwangen steht in der Ausgabe vom 29. November 2022 im Vordergrund. Gedichte von Hans Stemper und Helmuth Ganzer ergänzen das blühende Blatt. Die Pipatsch ist das “schwowische” Wort für Mohnblume/Klatschmohn, kommt aus dem Ungarischen und hat als bescheidenes, anspruchsloses Gewächs bei den Banater Schwaben einen hohen symbolischen Stellenwert. Die Pflanze wurde 2016 auf einer Kulturtagung in Sindelfingen als “Sommersprosse” der Banater Heide bezeichnet und im Jahr 2017 als “Blume des Jahres” gewählt.

Übrigens: Die Banater Zeitung kann mer och bstelle un kriet se dann regelmäßig als PDF zugschickt. Wer Interesse hat, kann gere mol unner folgendem Link nouschaue https://adz.ro/shortcuts/abos/online-abo

Schreibe einen Kommentar

+ 41 = 43