Aktuelle Bilder

An dieser Stelle veröffentlichen wir die neuesten, uns zur Verfügung gestellten Fotos von Andres. Wir freuen uns, wenn uns interessantes, aktuelles Bildmaterial zur Veröffentlichung zugestellt wird. (Email an webredaktion-hog@sanktandres.eu)

Sanktandres im Frühjahr 2022 aus einer Vogelperspektive betrachtet

Eine Luftaufnahme von Sanktandres zeigt den heutigen Ort, der im Jahr 1230 erstmals erwähnt wurde.
1552 gelangt auch Sanktandres unter türkische Herrschaft. Das türkische Joch dauerte 164 Jahre an.
Die ersten Einwohner waren Rumänen. Danach siedelten sich auch Serben und Kroaten an.
1717 zählte die Ortschaft 23 Häuser.
Nach der türkischen Herrschaft ab 1718 dachte man das Banat mit deutschen Kolonisten zu besiedeln. Die eigentliche Ansiedlung der deutschen begann in Sanktandres 1749.
In den 1970er-Jahren und nach der Revolution 1989 wanderten fast alle deutsche Bewohner aus.
Der Ort hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Der Beitritt Rumäniens 2007 zur EU zeigt ihre Früchte.
Die Bevölkerung steigt stetig an. Viele neue Häuser wurden errichtet und neue Straßen gebaut. Die Infrastruktur ist beispielhaft für die ganze Umgebung.
Andres ist fast nicht mehr zu erkennen. Das zeigt diese Aufnahme (Teilansicht) aus der Luft, gefilmt von Roland Ludwig.

Der katholische Friedhof Sanktandres an Ostern 2022 (Fotos: Roland Ludwig)

Sommer 2021 (Bilder zugeschickt von Helmuth Ganzer)

Sommer 2021

April 2021

Sommer/Herbst 2020

Juni 2020

Februar 2020

November 2019 (Bilder von unserem Friedhof mit Kapelle)