Bücher

Folgende Bücher können beim Vorstand der HOG Sanktandres käuflich erworben werden:

Herausgeber: Heimatortsgemeinschaft Sanktandres

Autoren: Matthias Weber, Dr. Anton Petri

Inhaltsverzeichnis:

Das Wachstum der Ortschaft
Die Gemarkung von Sanktandres
Das bäuerliche Arbeitsjahr
Der kirchliche Jahreskreis
Der menschliche Lebenskreis
Straßen, Eisenbahn, Post, Beleuchtung
Gewerbe und Industrie
Vereine, Geldinstitute, Genossenschaften
Sanktandreser Mundart
Das Wachstum der Ortschaft
Die Gemarkung von Sanktandres
Das bäuerliche Arbeitsjahr
Der kirchliche Jahreskreis
Der menschliche Lebenskreis
Straßen, Eisenbahn, Post, Beleuchtung
Gewerbe und Industrie
Vereine, Geldinstitute, Genossenschaften
Sanktandreser Mundart

Herausgeber: Heimatortsgemeinschaft Sanktandres

Autoren: Hans Stemper, Heinrich Lay, Roland Ludwig, Barbara Hehn
Pläne: Johann Lutter sen., Willi Noll, Willi Noll
Mitarbeit: Maria und Hans Noll, Barbara und Werner Hehn, Hans Metzger, Franz Wurmlinger, Hans Stemper jun+ sen., Amalie Sixt, Hans Lutter, Sepp Goschy

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort
Unser “Freithof”
Beerdigungszeremonie in Sanktandres
Bilder aller Gräber
Friedhofsplan und Verzeichnis
Abschließende Worte über den Friedhof von Sanktandres

Herausgeber: Arbeitskreis donauschwäbischer Familienforscher ( AkdFF)
(Das Buch ist leider bereits vergriffen)

Autor: Heinrich Lay

Inhaltsverzeichnis der beiden Bände:

Vorwort des Verfassers
Anleitungen zur Benutzung des Familienbuches
Quellen und Literaturangaben
Genealogische Zeichen und Abkürzungen
Kürzungszeichen
Sanktandres- Kurzgefasste Geschichte einer Banater Ortschaft
Kowatschi als Filiale der röm. – kath. Pfarre von Sanktandres
Kurze Beschreibung des Ortes
Datensätze (1670 Seiten)

Herausgeber: Jakob Arenz / Heimatortsgemeinschaft Sanktandres

Autor: Jakob Arenz

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort des Verfassers
Zeichenerklärung
Ortsabkürzung
Beschreibung der Form in der die Daten abgelegt sind
Beispiele zum Suchen der Vorfahren
Datensätze

Herausgeber: Heimatortsgemeinschaft Sanktandres (Heinrich Lay)

Inhaltsverzeichnis:

I.     Streiflichter aus der Vergangenheit von Snaktandres
II.    Der Leichenbestattungsverein von Sanktandres
III.   Die Leitung des Leichenbestattungsvereins
IV.   Die "Dienerschaft" des Leichenbestattungsvereins 
V.    Der Leichenbestattungsverein als juristische Person
VI.   Das Inventar und das Archiv des Vereins
VII   Die Vereinsmitglieder
VIII: Die Nichtmitglieder des Leichenbestattungsvereins
IX.   Die Verwaltung der Finanzen des Leichenbestattunsvereins
X.    Namensverzeichnis der in den Jahren 1889-1991 verstorbenen Vereinsmitglieder
XI    Namenverzeichnis der Vereinsmitglieder, die Opfer beider Weltkriege und der Zwangsverschleppung in   die Sowjetunion waren
XII.    Statistisches Verzeichnis der Mitglieder des Leichenvereins von 1889-1991

Herausgeber: Lothar Blickling

Struwwelpeter gehört zu den erfolgreichsten deutschen Kinderbüchern und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Lothar Blickling veröffentlichte zum ersten Mal eine Banater Version. Das Besondere dabei: Die Geschichten wurden gleich in mehrere Banater Dorfdialekte übersetzt.

Es stehen sich die Originalfassung sowie die Versionen aus 4 verschiedenen Banater Dörfern gegenüber. Eine tolle Idee, die den Reiz dieses Buches ausmacht. Die Publikation dokumentiert einerseits „unser schwowischi Muttersprooch“ für die Nachwelt, andererseits ist sie dazu geeignet, der in Deutschland geborenen Kinder- und Enkelgeneration die Andreser Mundart näher zu bringen und ihr deren Klang zu überliefern.

An der dritten Ausgabe hat für den “Andreser Struwwelpeter” unsere ehemalige Deutschlehrerin Theresia Feil mitgewirkt.