Das Haus der Donauschwaben als Zentrum unserer Werte

Die Banater Schwaben sind Donauschwaben

Die Banater Schwaben, die unter dem Sammelbegriff Donauschwaben fungieren, sind eine deutsche Bevölkerungsgruppe aus dem Banat und lebten bis zur Emigration von 1990 in Rumänien. Sanktandres, 12 Km nordöstlich von der Banater Landeshauptstadt Temeswar gelegen, machte keine Ausnahme. Ein Großteil dieser Gruppe ist nach Deutschland ausgewandert. Die Banater Schwaben leben heute hauptsächlich im südlichen Teil der Bundesrepublik Deutschland. Das Land Baden-Württemberg hat die Patenschaft der Banater Schwaben übernommen.

Das Haus der Donauschwaben in Sindelfingen

Wir versuchen nach wie vor mit allen Mitteln unsere Kultur und unseren Brauchtum aufrechtzuerhalten. Kultur- und Begegnungsstätte, wie das Haus der Donauschwaben in Sindelfingen, errichtet im Jahr 1968, kommt für den Erhalt unserer Identität zugute.
Dieses Haus in Sindelfingen ist das geistige und kulturelle Zentrum der weltweit verstreut lebenden Donauschwaben. In den mittlerweile fünf Jahrzehnten seines Bestehens ist es zum Kristallisationspunkt des donauschwäbischen Kultur- und Gemeinschaftslebens geworden. Es bestehen von hier aus gute Kontakte zu den Landsleuten in Europa, in den USA, in Kanada, Brasilien, Australien usw.

„Tag der offenen Tür“ im Haus der Donauschwaben                                                                   

Zum ersten Mal in der 50jährigen Geschichte des Hauses der Donauschwaben in Sindelfingen findet ein „Tag der offenen Tür“  statt, zu dem das Haus alle Interessierten sehr herzlich einlädt.

EINLADUNG

Samstag, 24. Juli 2021, 12 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür im Haus der Donauschwaben in der Goldmühlestraße 30 in Sindelfingen.

Was ist geboten?

  • Gegrilltes, Kaffee und Kuchen mit musikalischer und kultureller Begleitung
  • Tanzvorführungen der Jugendtanz- und Trachtengruppe Esslingen
  • Musikensemble der Jugendmusikschule Sindelfingen
  • Hausführungen
  • Ausstellung „50 Jahre Haus der Donauschwaben Sindelfingen e.V.“
  • Informationen über Donauschwäbische Familienforscher
  • Vortrag des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Herrn Dr. Bernd Fabritius MdB
  • Erläuterungen zu den geplanten Umbaumaßnahmen durch den Vorsitzenden des Hauses der Donauschwaben e.V., Herrn Raimund Haser MdL

Es freuen sich auf Sie:
Vorstand, Geschäftsführung, Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer des Hauses der Donauschwaben e.V.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften bei jedem Wetter statt. Für das Betreten des Hauses ist kein Test, aber eine Registrierung notwendig.
Im Haus gilt Maskenpflicht. Die Bewirtung wird im Außenbereich stattfinden.

Schreibe einen Kommentar