Das Fest der heiligen Dreikönige

Als Heilige Drei Könige oder Weise aus dem Morgenland bezeichnet die christliche Tradition in der Weihnachtsgeschichte die „Sterndeuter“, die durch den Stern von Betlehem zu Jesus geführt wurden. In der römisch-katholischen Kirche verbreiteten Namen Caspar, Melchior und Balthasar werden erstmals im 6. Jahrhundert erwähnt.

In vielen Gebieten Deutschlands ist der Begriff „Dreikönigsfest“ oder „Dreikönigstag“ der vorherrschend gebrauchte Name für den 6. Januar. Die eigentliche Bezeichnung dieses Festes ist dagegen Erscheinung des Herrn.

Dieser Tag wurde in Sanktandres traditionsgemäß gefeiert.

Die Begebenheiten dieses Festtages seit eh und je ist ab heute auf unserer Website BrauchtumDreikönigstag dargestellt.

Schreibe einen Kommentar