Prosit Neujahr 2021!

Silvester mal anders als bisher. Nachdem die HOG Sanktandres zu einem Online-Revelion (Silvester virtuell) aufrief, beteiligten sich 24 Personen von ganz Süddeutschland (von Saarlouis bis Marktl am Inn und von Erlangen bis Freiburg im Breisgau) diesem Event.

Kurz vor Jahreswechsel loggten sich die Andreser nach und nach ins Geschehen ein. Mithilfe unseres Geheimschlüssels fand sich ein gemischtes Publikum aus der ganz jungen Generation, der jungen Generation und der mittleren Altersgruppe ein. Als die Glocken die Mitternachtsstunde einläuteten, hoben die Besucher die Gläser und wünschten allen ein gutes, ein glückliches, ein zufriedenes, ein erfolgreiches und vor allem ein gesundes Jahr 2021.

Besonders rührend fand ich das erste Neujahrsgedicht, das Monika Lang (geb. Till) das erste Mal vor Verwandten und Bekannten in Andres vortrug. Fast alle Beteiligten dieses Online-Treffens erinnerten sich prompt an die Obolusse, die uns Kindern für solch eine Darbietung damals zugesteckt wurden. Man plauderte auch diesmal über dies und jenes von einst und jetzt. Es war schön, wieder bekannte Gesichter gesehen und Informatives aus der alten und neuen Heimat ausgetauscht zu haben.

Als die letzten Gäste um 2:15 Uhr zufrieden den virtuellen Raum verließen, verspürte man, dass ein gewisses Etwas doch fehlte… Die Geselligkeit zeichnete trotzdem eine Lücke auf. Schließlich und endlich sehnen wir uns alle nach persönlichen Begegnungen, die hoffentlich in diesem neuen Jahr irgendwann wieder möglich sein werden. In diesem Sinne wünsche ich allen Landsleuten aus nah und fern ein Prosit auf das Jahr 2021!

Ein Gedanke zu „Prosit Neujahr 2021!“

  1. Neujahrswunsch an alle,

    Will das Glück nach seinem Sinn
    dir was Gutes schenken,
    sage Dank und nimm es hin
    ohne viele Bedenken.
    Jede Gabe sei begrüßt,
    doch vor allen Dingen
    das, worum du dich bemühst,
    möge dir gelingen.
    Ich wünsche Euch ein frohes und gesundes Neues Jahr 2021!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar