Bericht Vorstandssitzung am 01. August 2021

Der Vorstand der Sanktandreser HOG traf sich am Sonntag (01.08.2021) um 19 Uhr erneut – es war die 5. Vorstandssitzung in diesem Jahr – und durchleuchtete die aktuellen Themen, die auf der Tagesordnung standen. Da einige Vorstandsmitglieder sich in Urlaub befinden, glich der Ablauf des Treffens diesmal mehr einer informativen Veranstaltung. Beschlüsse wurden deshalb keine gefasst, aber bestimmte Aufgabenbereiche vorgelegt.

Wir sind interessiert, unseren Zusammenhalt als Andreser zu festigen und auszubauen und Andreser Brauchtum und Geselligkeit hochleben zu lassen.
Der Vorstand hat überlegt, wie und ob solch ein Vorhaben in der heutigen Zeit realisierbar ist. Wir dachten zusätzlich Leute zu gewinnen, die Interesse an unserem Verein haben, die bereit sind, unsere Gemeinschaft zu festigen und diese so gut wie nur möglich auszubauen. Es sind vor allem die Jahrgänge der 50-er bis 70-er Jahre, wenn auch mit unterschiedlichen Jahrgangsstärken, die sich noch kennen und eventuell interessiert wären, in unserer gegenseitigen Verbundenheit mitzumachen. Wenn deren Kinder bereit wären, sich anzuschließen, umso erfreulicher.
Wir wollen unser Vorhaben jahrgangsmäßig angehen und stellten sogenannten Jahrgangsmotivatoren (Jamos) auf, um viele unserer Landsleute mit Andreser Wurzeln ins Boot zu nehmen. Als verlängerter Arm des Vorstands wollen wir sie in die Vereinsorganisation mit einbinden, mit dem Ziel ihre ehemaligen Klassenkollegen über die Vereinsarbeit zu informieren und sie zum Mitmachen zu motivieren.
Am 29. Juli 2021 fand ein Online-Treffen mit einigen Jamos statt. Dabei wurden erfreulicherweise prompt einige Vorschläge vorgetragen, die wir unbedingt umsetzen wollen.
Am 8. August, 19 Uhr, werden wir versuchen, in einer erneuten Veranstaltung – auch dieses Mal online – die Jahrgangsmotivatoren mit einer Power-Präsentation zu begeistern und zu gewinnen. Die Einladungen wurden heute vom HOG-Vorstand per eMail versandt.    

Zwischen dem 10.9.-12.9.2021 wollen sich die Chormitglieder der singAndreser wie letztes Jahr wieder in Ellwangen treffen und nach langer Zeit wieder einige Lieder fürs nächste Andreser Treffen einstudieren. Die Mitglieder des Chores wurden am 1. August informiert und dazu herzlich eingeladen. Es wurde auch eine Vorstandssitzung in diesem Zeitraum eingeplant; voraussichtlich wird diese am 10.09.2021 stattfinden. Wir würden uns freuen, wenn unsere Unterstützer (die Jamos) mit dabei sein würden. Auch sie sind gerne unter uns gesehen in Ellwangen.     

Die Planung des bevorstehenden Kartenturniers in Endlhausen bei München (20.8.-22.8.2021) schreitet in die Endphase. Bis zum Wochenende (8.8.2021) müssen die Teilnehmer feststehen, um anschließend mit der bereits gebuchten Unterkunft alle Einzelheiten zu besprechen; soll doch der Fuchse-Marathon alle Anwesenden begeistern (s. Neuer Anlauf zum Kartenspiel-Wochenende).

Der Vorstand möchte seine Mitglieder, aber auch alle Andreser in diversen Bereichen Unterstützung anbieten und somit gerade der älteren Generation in allen Hinsichten unter die Arme greifen. Ein Beispiel von Solidarität konnten wir bereits durch Beistand bei der Antragstellung an die rumänischen Behörden zwecks Entschädigungszahlungen für Unrecht bekunden. Weitere Hilfsmaßnahmen auch in anderen Bereichen sind geplant.

Der HOG-Vorstand erhielt in letzter Zeit sehr interessante Schreiben von einigen Personen, die sich sehr verbunden mit uns Sanktandresern fühlen, weil sie über unsere Website www.sanktandres.eu plötzlich ein Zugehörigkeitsinteresse zu unserer Gemeinschaft empfinden. Darüber haben wir uns sehr gefreut.
Übrigens: Am 29. Juli 2021 zählten wir seit der Registrierung der Besucherzahl (ab April 2020) den 20.000. Besucher unserer Homepage.

Das neugegründete Kulturwerk der Banater Schwaben im Freistaat Bayern sowie das Bestreben zum Erhalt des Hauses der Donauschwaben in Sindelfingen kamen zur Aussprache.

Wir sind bestrebt auch zukünftig die Bibliotheken und Archiveinrichtungen von ganz Deutschland (zum Beispiel auch die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main) mit Dokumenten unseres Heimatortsvereines zu bestücken.             

Schreibe einen Kommentar