Freiburger Singkreis

(weitere Bezeichnung: „Freiburger Kulturkreis der St. Andreser“)

Feste feiern mit Musik, Gesang und Tanz, das ist so alt wie die Menschheit. Wir brauchen Musik, mit der wir unseren Alltag für einige Stunden schöner gestalten können.

Gerade in unserer heutigen Zeit, in der Musik aus der Retorte die Oberhand gewonnen hat, wächst dem Volkslied als Bewahrer der Tradition, eine neue Rolle zu.

Der Begriff „Volkslied“ wurde von Johann Gottfried Herder geprägt. Damit meinte er die vielen Gassenhauer, Bauerngesänge als auch die geistlichen Lieder, die das Volk sang. Seine Sammlung „Stimmen der Völker in Liedern“ ist die erste dieses Genres in Deutschland.

Auch den Rat, den Herder dem Dichterdfürsten Goethe gab, er möge seine dichterische Kraft aus den Gedichten und Liedern des Volkes schöpfen, ist uns wohlbekannt, so dass wir uns mit unseren Volksliedern in bester Gesellschaft befinden.

Im Jahre 1994 haben sich Sanktandreser, die in Freiburg beheimatet sind und waren zu einem Singkreis zusammengetan. Somit haben die begeisterten Landsleute eine musikalische Dokumentation über und aus der alten Heimat geschaffen. Durch die Tonaufnahmen bleiben Andreser Sangestraditionen noch lange Zeit erhalten.

Liederkranz

Dem Freiburger Andreser Singkreis gehörten an:

Josef Zippel (Leiter)
Helmine Bleiziffer
Anna Fedrich
Franz Fedrich
Maria Ganzer
Helmuth Ganzer
Elisabeth Goschy
Josef Goschy
Josefa Ionescu
Heinrich Janzer
Josefa Janzer
Peter Janzer
Helga Lauber
Katharina Ludwig
Gerhard Ludwig
Katharina Moos
Elke Pless
Magdalena Thernes
Johann Thernes
Eva Senaschy
Barbara Weber

Zusammenfassung von „Mit frohem Herzen will ich singen“ von Heinrich Janzer